Catweazles VDR

 

Gehäuse: Silversone LaScala3

 

 

Board: Asus P4S533-MX

 

 

Lüfter: Zalmann CNPS7000A-Cu
Netzteil: Fortron Source FSP300-60PN - 300W
HDD: Samsung 160GB/5400

FERTIG:-)

Das ganze mit CTVDR2

Anleitung für vdrconvert und VDR2DIVX

Hallo liebe Vdrconvert-bastler...

Nach über 2 Wochen Bastelarbeit und mehrfachen Neu-Installationen des System habe ich es endlich geschafft mit der CTVDR2 und vdrconvert eine für mich gute Konfiguration aufzustellen, die lippensyncrone und am PC unter Windows abspielbare AVI-Files erzeugt.

Die Konvertierzeit bei meinem Prozessor liegt bei Faktor 1:2

DIe Filegrösse reduziert sich auf ca. 45% des Originals bei einer Bitrate von ~1500

Nun eine kleine Anleitung, wie ich vorgegangen bin, um vielleicht noch einigen Stress zu ersparen...

Als erstes sei angemerkt, dass die in der ctvdr2 enthaltene LAME Version (3.95) nicht kompatibel mit vdrconvert ist.

Darum habe ich als erstes eine neuere Version installiert. (3.96)
Zu finden hier

Das paket in irgendein Verz. entpacken und mit:

installieren.

Ohne dieses Paket hört der Konvertierungsprozess beim Anlegen der mp3 Daten auf. Somit wird kein MPG-file erzeugt und der Prozess ist zu ende.

Wenn das nicht gehen sollte, sind evtl der Compiler und die dazugehörigen Tools noch nicht installiert. ( bei ctvdr standardmässig NICHT dabei) Dann erstmal nachinstallieren:

Nachdem ich das rausbekommen hatte, war das Problem akut, dass die erzeugten Files in der Qualität einfach nur grausam waren. Problem war die berechnung der Bitrate der Files.
Interessanterweise war hier der Wert für die Cd/DVD-Länge der massgebliche Punkt. Je kleiner der Wert DIVXCDLEN gesetzt wurde, je kleiner die Bitrate. Aber das mag jeder an seinem System und seinen Ansprüchen einstellen. Die Werte für die minimale und Maximale Bitrate haben so gut wie keinen Einfluss auf die Qualität der Avis.

Zur Übersicht hier meine überarbeitete vdrconvert.env


#---------------------------------------------------------------------
# Environment for vdrsync Scripts !
#---------------------------------------------------------------------
# Version: 0.0.12 pre-alpha
# Author: Dimitrios Dimitrakos mail@dimitrios.de
# $Id: vdrconvert.env,v 1.2 2003/09/27 22:28:43 dimi Exp $
#
# Base Destination dir
DESTDIR=/video0/film

# root of VDRs1 video structure - usually /video or /video0
# default /video
VDRROOT=/video0

CONVERT_JOBS="vdr2divx vdr2dvd vdr2vcd vdr2svcd vdr2mpg vdr2mp3 vdr2ac3 burn"
DVDMAINSILENCEFILE=/usr/share/vdrconvert/silence-1s.mp2
DVDSUBSILENCEFILE=/usr/share/vdrconvert/silence-1s.mp2

# Writer Environment
#DVD_AUTOWRITE=yes
#MP3_AUTOWRITE=yes
#DIVX_AUTOWRITE=yes
#MPG_AUTOWRITE=yes
#SVCD_AUTOWRITE=yes
#VCD_AUTOWRITE=yes
# MEDIAWRITER="/dev/scd0:0,0,0"
# Burn DVD on CD
#MINIDVD=yes
#DVDSIZE=4472
#CDSIZE=750

# Deactivate Shrinking
#DVD_SHRINK=no

# Activate Labels
#DVDCDLABELGEN="/etc/vdr/vdrconvert/cdlabelgen"

# Enable Debug
DEBUG=yes

###DVD Menü
#


DVDTEXTPLAYMOVIE="Abspielen"
DVDTEXTMENU="Hauptmenü"
DVDMENU_MENU_MAIN="DVD"
DVDMAINMENUEPOSTACTION="vtsm"
DVDMENUEPOSTACTION="vtsm"
DVDMAINBACKFILE="/etc/vdr/vdrconvert/background.pnm"
DVDSUBBACKFILE="/etc/vdr/vdrconvert/subbackground.pnm"
DVDBUTTONCOLOR="#000000"
#"#A0A0FF"
DVDSUBBUTTONCOLOR=$DVDBUTTONCOLOR
DVDHIBUTTON2COLOR_MENU="E51515"
#FF9170"
#0000ff"
DVDHIBUTTONCOLOR_MENU="ffffff"
DVDHIBUTTONCOLOR_SUBMENU=$DVDHIBUTTONCOLOR_MENU
DVDHIBUTTON2COLOR_SUBMENU=$DVDHIBUTTON2COLOR_MENU
DVDFILE_MAINBACKGROUND_COLOR="#000000"
DVDFILE_SUBBACKGROUND_COLOR=$DVDFILE_MAINBACKGROUND_COLOR
DVDFILE_MAINBACKGROUND_COLOR="#000000"
DVDFILE_SUBBACKGROUND_COLOR=$DVDFILE_MAINBACKGROUND_COLOR
DVDTEXTCOLOR_MENU="#03B903"
##E5FDFD"
##A0A0A0"
DVDTEXTCOLOR_SUBMENU="#A0A0A0"
DVDMENU_SHADOW=1
DVDMAINCOLSFG="#00000000"
DVDMAINCOLSBG="#000000ff"
DVDSUBCOLSFG=$DVDMAINCOLSFG
DVDSUBCOLSBG=$DVDMAINCOLSBG
#DVDMAINMENUETIMEOUT=
#DVDMENUETIMEOUT=
DVD_USE_FONTS="yes"
PATH_FONTS="/etc/vdr/vdrconvert/fonts/truetype"
#18
font_title="comic/28"
#16
font_menu="comic/28"
#16
font_info="comic/24"
#13
font_additional="comic/12"
#9
font_tiny_additional="comic/12"
#10
font_version="comic/12"
#

### DVD Color
#
DVDBUTTONCOLOR="#A0A0FF"
DVDSUBBUTTONCOLOR=$DVDBUTTONCOLOR
DVDHIBUTTON2COLOR_MENU="0000ff"
DVDHIBUTTONCOLOR_MENU="ffffff"
DVDHIBUTTONCOLOR_SUBMENU=$DVDHIBUTTONCOLOR_MENU
DVDHIBUTTON2COLOR_SUBMENU=$DVDHIBUTTON2COLOR_MENU
DVDFILE_MAINBACKGROUND_COLOR="#000000"
DVDFILE_SUBBACKGROUND_COLOR=$DVDFILE_MAINBACKGROUND_COLOR
DVDFILE_MAINBACKGROUND_COLOR="#000000"
DVDFILE_SUBBACKGROUND_COLOR=$DVDFILE_MAINBACKGROUND_COLOR
DVDTEXTCOLOR_MENU="#A0A0A0"
DVDTEXTCOLOR_SUBMENU=$DVDTEXTCOLOR_MENU
DVDMENU_SHADOW=1
DVDMAINCOLSFG="#00000000"
DVDMAINCOLSBG="#000000ff"
DVDSUBCOLSFG=$DVDMAINCOLSFG
DVDSUBCOLSBG=$DVDMAINCOLSBG
#


###DIVX
#
DIVX_DESTDIR=$DESTDIR/divx #Zielverzeichniss
DIVXSPLIT="no"
DIVXTYPE=lavc # lavc / divx / xvid
DIVX_SUFFIX=avi # Datei endung
DIVXCCHOPT="-cache 32768" # Optionen
DIVXENCOPT="" # Sonstige optionen
DIVXTCMODE=s # SVCD Konform
DIVXVLAVCCODEC=mpeg4 # mencoder lavc optionen
DIVXQUALITY=5 # mencoder Qualität
DIVXMP3R=192 # MP3 Bitrate für Lame
DIVXMP3_OPTS="-b $DIVXMP3R -h" #Hohe Qualität für MP3
DIVXSWS=2 # Beste Video Qualität
DIVXCDLEN=1200 # CD Kapazität, hat unmittelbar Einfluss auf die Bitrate
DIVXMAXBITR=3000 # Maximal bitrate
DIVXMINBITR=500 # Minimal bitrate
DIVXHQ="yes" # Hohe Qualität produzieren
#bei "no" wird die auflösung
# durch 2 geteilt
# und eine Bitrate von 400
# eingesetzt (Archiv)
DIVXNOAC3=yes # AC3 Ton nicht berücksichtigen
DIVXAC3ONLY=no # Nur AC3 Ton falls vorhanden
DIVXBOTHMP=no # Beide MPeg spuren einsetzen (kein AC3)
DIVXFAKTOR=2 # Reduktionsfaktor für Filme < CD Länge
DIVX_USEFAKTOR=no
DIVX_MAXLEN=90
DIVX_MAXDIV=20
DIVX_RESDIV=yes # Halbiert die Aulösung

DIVXAUTOCROP=no # Schwarze ränder entfernen
DIVX_TITLEDATE=$CONV_TITLEDATE
#

### BURN
#
DVD_AUTOWRITE=yes
MEDIAWRITER=/dev/scd0:0,0,0 # Atapilaufwerk mit SCSI-Emulation
DVD_USE_ONLY_PLUS_CMDS=yes
BURN_DESTDIR=$DESTDIR/burn
DVDPLUS_RECORD_OPTS="-Z""DVDMIN_RECORD_OPTS="-delay 0 -dao"
DVD_RECORDCMD="growisofs"
DVDMIN_RECORDCMD="dvdrecord"
DAO_RECORDCMD="cdrdao"
CD_RECORDCMD="cdrecord"
MEDIA_RW_FORMAT="yes"
DVDPLUS_BLANK_CMD="dvd+rw-format -f"
DVDMIN_BLANK_CMD="dvdrecord -delay 0 -dao blank=fast"
DVDSTATUSPRG="dvd+rw-mediainfo"
DAO_OPTS="--driver generic-mmc"
CD_OPTS="driveropts=dao gracetime=0"
BURN_MAXRETRY=3
MEDIA_MSG_OK="Medium wurde erfolgreich erstellt"
MEDIA_MSG_ERROR="Fehler beim Schreibvorgang"
MEDIA_MSG_INSERT_CD="Bitte legen sie ein CD Medium ein"
MEDIA_MSG_INSERT_DVD="Bitte legen sie ein DVD Medium ein"
MEDIA_MSG_START_FORMAT="Medium wird geloescht"
MEDIA_MSG_ISO_READYTOBURN="Isodatei ist fertig zum Brennen"
MEDIA_MSG_START_WRITE_IMAGE="Imagedatei wird gebrannt"
MEDIA_MSG_RETRY_IN_X_MINUTES="Wiederholung in 5 Minuten"
#


Zum Abschluss noch ein paar Screenshots:

 

und

und

 

Ich hoffe, das das einigen Leute hilft, endlich mit Vdrconvert und DIVX fertig zu werden...

Cu
Cat

Nachtrag: Alles was oben steht, basiert auf den Programmversionen von mplayer4vdr.sh und vdrconvert, die VOR dem Update von Tobi vom 3.05.04 existierten. Durch die Änderungen in den Scripten kann alles schon wieder anders sein. Die Angleichung an VDRRIP kann einiges verändert haben.